berufliche Rehabilitation in Betrieben (BRB)

Berufliche Rehabilitation in Betrieben

 
Berufliche Rehabilitation in Betrieben (BRB) ist eine begleitete betriebliche Umschulung und stellt ein spezielles Angebot für Erwachsene ohne ständigen Hilfebedarf dar.
 
Mit dem Angebot der beruflichen Rehabilitation in Betrieben (BRB) bietet das BFW Koblenz das personelle und fachliche Know-how auch den Teilnehmern zur Verfügung, die auf dem Weg zur beruflichen Eingliederung nicht unbedingt auf die besonderen Hilfen des Berufsförderungswerkes Koblenz angewiesen sind, aber aus unterschiedlichen Gründen auch nicht alleine den Weg einer betrieblichen Umschulung gehen können.

Ziel der Maßnahme ist im Zusammenspiel von Betrieb und Berufsschule, die betriebliche Umschulung erfolgreich abzuschließen. Damit das auch gelingt, steht das BFW Koblenz dem Umschüler, dem Betrieb und der Berufsschule zur Seite. Bei Bedarf bietet das BFW Koblenz flankierende Fördermaßnahmen sowie Unterstützung während der Prüfungsvorbereitungen an.

 

Wer ist für dieses Angebot besonders geeignet?
 
Zugang zur beruflichen Rehabilitation in einem Betrieb können alle Erwachsenen finden, die aufgrund ihrer gesundheitlichen Schädigung den alten Beruf aufgeben mussten und zur dauerhaften beruflichen Eingliederung einen neuen Beruf erlernen können und müssen. Dabei dürfen die Einschränkungen nicht so gravierend sein, dass sie ständig der besonderen Hilfen, wie sie im BFW Koblenz vorhanden sind, bedürfen. Sie müssen in der Lage sein, im dualen System von Betrieb und Berufsschule mit entsprechenden flankierenden Maßnahmen durch das BFW Koblenz ihr Ziel zu erreichen.


Welche Berufsfelder kommen in Frage?
 
Es gibt keine Einschränkungen hinsichtlich der Berufsfelder oder der Anzahl von Teilnehmern, die für die einzelne Maßnahme mindestens zusammenkommen müssen. Da das Angebot wohnortnah durchgeführt wird, gibt es de facto nur eine Eingrenzung durch das vorhandene Angebot an Betrieben.
Weitere Eingrenzungen ergeben sich durch intellektuelle und gesundheitliche Aspekte.
 

Bei Bedarf: Vorförderung im BFW Koblenz

Die Umschulung und parallel dazu laufend der Berufschulunterricht umfassen 24 Monate. Nicht jeder Teilnehmer schafft aber sofort den Einstieg in eine betriebliche Umschulung. Das BFW Koblenz bietet in solchen Fällen eine Vorförderung, die Reha-Vorbereitung, an. Diese Vorförderung findet im BFW Koblenz statt. Das Förderkonzept besteht aus drei Phasen:

  • die Vorbereitung auf die Ausbildung im dualen System,
  • die Begleitung während der betrieblichen Ausbildung und des Berufschulbesuchs,
  • die Unterstützung unmittelbar nach Abschluss der Ausbildung bis hin zur endgültigen beruflichen Integration.

Ihr Kontakt
 
Karl Konarzewski
Tel.: 0261 6406-226
E-Mail: konarzewski.karl@ bfw-koblenz.de

Glossar  |  Newsletter  |  Kontakt  |  Anfahrt  |  Datenschutz  |  Sitemap  |  Impressum  |  Offene Stellen  |  Suche

© Copyright 2014 CJD Berufsförderungswerk Koblenz. Alle Rechte vorbehalten.